Apfel Jakob Lebel

Bild 1
Synonyme: Eisenbahner, Gelber Mecklenburger
Typ: Herbstapfel
Herkunft: Frankreich um 1825
Genussreife: Oktober-Januar
Frucht: Deckfarbe gelblichrot, flachrund, gelblichgrün, mittelgroß- groß, Schale fettend
Geschmack: lockeres Fruchtfleisch, sehr saftig, spritzig säuerlich, wenig Aroma
Wuchs: Krone flachkugelig, sparrig, stark
Standort: anspruchslos, Boden durchlässig, geeignet für Höhenlagen
Wissenswertes: gute Backsorte, triploid (braucht Pollenspender)
ab 35,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Baumform/Größe:

Verfügbare Stückzahl:

  • 311
Jakob Lebel (Familie der Pfundäpfel) Die Sorte stammt aus Amiens... mehr
Produktinformationen "Apfel Jakob Lebel"

Jakob Lebel (Familie der Pfundäpfel)

Die Sorte stammt aus Amiens (Nordfrankreich) und trägt den Namen des Züchters. Sie ist in Mitteleuropa schon lange, besonders in rauen Gegenden, stark verbreitet, so bei uns im Waldviertel. Sie reift im Oktober und hält sich bis Jänner, eine frühe Wintersorte.
Die Frucht ist mittelgroß, flachrund, 70 : 80 mm, vollkommen glatt, regelmäßig gebaut.
Die Schale ist grüngelb, sonnenseits rotgestreift, keine Berostung. Glatte, dicker Schale, sehr fettig (Wachs) in der Reife.
Der Kelch ist groß, geschlossen, hat kleine, graue Blätter, sitzt in flacher, glatter Vertiefung.
Der Stiel ist kurz, 5 – 10 mm lang, dick, steckt schief in enger, tiefer Höhle, meist fleischig.
Das Fruchtfleisch ist weiß, locker, von gutem, säuerlichem Geschmack, sehr saftig.
Das Kelchhaus ist mittelgroß, geschlossen, hat wenig dunkelbraune Kerne.
Der Baum ist starkwachsend, breitausladend, hat dicke Jahrestriebe. ER gilt als frosthart, daher für Hochstamm in landwirtschaftlichem Obstbau zu empfehlen. Geht gut in rauen Lagen und minderen Böden.
Bild 1 Apfel Cellini
35,00 € *
Bild 1 Apfel Idared
35,00 € *
Apfel Helios Apfel Helios
35,00 € *
Bild 1 Autumn Bliss
8,50 € *
Bild 1 Pflaume Ontario
37,00 € *